Premium Blues und Jazz Gitarren

Gitarrenelektronik I - Soundeffekte


clipart-gitarrenelektronik-pot

Elektronik übt größtmöglichen Einfluss auf den Gesamtklang einer E-Gitarre aus.

Die Lage der Resonanzfrequenz und die Stärke der Resonanzüberhöhung sind bei jedem Pickup unterschiedlich … Dies ist im Wesentlichen das “Geheimnis” eines Pickups … In welcher Weise der Pickup nun das von den Saiten gelieferte Klangmaterial verfärbt, hängt nicht von den Eigenschaften des Pickups allein ab, sondern auch vom Kabel und von den Potis in der Gitarre.” - Pickup-Geheimnisse von Hemut Lemme

 

Die Lage der Resonanzfrequenz und die Stärke der Resonanzüberhöhung eines Pickups kann so aussehen

Resonanzfrequenz und Resonanzüberhöhung

Klanggruppe Resonanzfrequenz Resonanzüberhöhung Beispiel PU
hell 3 - 6kHz hoch Fender single coil
kraftvoll 2 - 3kHz mittel Gibson PAF
weich 1,5 - 2kHz keine Tone Pot eindrehen

Folgende Komponenten ändern Resonanzfrequenz und Resonanzüberhöhung:

Klang Pot Cap Beispiel
standard hambucker 500K 0,047mF viele Gitarren mit Hambucker
bright 500K 0,022mF manche Gitarren (U.S. FAT Tele)
brighter 500K 0,01mF manche custom Gitarren
brightest 1M 0,01mF manche custom Gitarren
singele coils 250K 0,022mF viele Strat & Tele Modelle
jazzy 250K 0,047mF manche Teles (ASAT BluesBoy)