Premium Blues und Jazz Gitarren

Tonabnehmer-Verdrahtung

Pickup Schaltzustände, Schaltung der Spulen und Farbcodes

clipart-elektronik-pu

Schaltzustände

Tonabnehmer unterscheiden sich nach Anschlussart (symmetrisch vs unsymmetrisch) und durch Anzahl von Anschlussadern (1 bis 4). Klassische Humbucker sind unsymmetrisch und sind intern in Reihe (d.h. seriell - bringt mehr Leistung) gegenphasig (geräuschärmer) verdrahtet. Die aktuellen mehrdrahtigen PUs bieten die Möglichkeit, die Spulen mittels Push/Pull Pots, Mini Switches, Togles, Megaswitches und Drehschalter anders zu schalten, und erlauben breite Kontrollmöglichkeiten vom Klang direkt an der Gitarre.

Die aktuellen Tonabnehmer bieten folgende Schaltzustände:

Adern Anschlussart Coil Split Seriell/Parallel Phase Switch Beispiel
1x unsymmetrisch nur Humbucker Mode Nur Seriell Nein Shadow AZ48
2x symmetrisch nur Humbucker Mode Nur Seriell Ja Fender Wide Range (Mexico)
2x unsymmetrisch Humbucker & Single Coil Mode Nur Seriell Nein Benedetto B6
3x symmetrisch Humbucker & Single Coil Mode Nur Seriell Ja viele aktive PUs
3x unsymmetrisch Humbucker & Single Coil Mode Seriell und Parallel Nein PRS 59
4x symmetrisch Humbucker & Single Coil Mode Seriell und Parallel Ja alle 4-adrigen PUs
  • Coil Split - "Single Coil Sound"
  • Seriell/Parallel Schaltung - "doppelter Single Coil Sound"
  • Phase-Switch - "Out of Phase Sound"

Die Schaltung der Spulen

Bei Standard Humbuckern (Schaltung in Reihe/Serie) wird das Ende der ersten Spulenwicklung (B) mit dem Ende der zweiten (D) verbunden. Bei paralleler Schaltung - A zu D und B zu C. Bei Coil-Splitting wird nur eine Spule angezapft (also nur AB oder CD).

            A -\\\\- B  C -\\\\- D
Standard             |-----------|
Parallel             |--|

Farbcodes

Je nach Hersteller ändern sich die Farbcodes bei PUs, zum Beispiel:

Hersteller Dimarzio Fender Gibson Schaller Schadow Seymour Duncan
A (+) - - - - - -
B - - - - - -
C (-) - - - - - -
D - - - - - -

©2018 Lizenzen Datenschutz Impressum Angebot